Endodontie (Wurzelbehandlung)

Zum Erhalt von wurzeltoten Zähnen gibt es in unserer Praxis mehrere Formen der Wurzelbehandlung. Heutzutage lassen sich wurzeltote Zähne oft noch jahrzehntelang erhalten. Die modernen Wurzelbehandlungsverfahren machen es möglich. Durch die bei uns angewandten modernen Formen der Anästhesie (Hochdruckspritze mit Mikronadeln) ist der gesamte Ablauf der Behandlung fast immer schmerzfrei. Mittels fortschrittlicher hochflexibler Instrumente aus extrem biegsamen Nickel-Titan lassen sich auch gekrümmte Wurzelkanäle gut mechanisch reinigen. Verbleibende Bakterien in den vielen kleinen Seitenverästelungen des Wurzelkanalsystems werden durch wiederholte chemische Desinfektionen und Einlagen abgetötet.
 
Falls diese Verfahren der Wurzelbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führen, bieten wir zusätzlich die Elektro-Wurzelbehandlung nach Prof. Knappwost an. Bei ihr wird durch Sterilisierung der Seitenkanälchen, die meist nicht direkt mechanisch behandelt werden können, mittels des Depot-Phoreseverfahrens mit Kupfer-Calcium-Hydroxid, Keimfreiheit im Wurzelbereich und im angrenzenden Knochen erreicht. Mit diesem Verfahren gelingt es systematisch bei fast allen Wurzeln, nicht nur den Hauptkanal der Zahnwurzel sondern auch den gesamten Knochenbereich um die Wurzelspitze von Bakterien zu befreien. Dadurch kann oft eine Wurzelspitzenresektion beim Kieferchirurgen vermieden werden, falls sich der Bereich um die Wurzelspitze entzündet hat.

Bei Interesse informieren wir Sie gerne genauer in unserer Praxis.