Implantologie

Implantatgetragener Zahnersatz ist mittlerweile eine bewährte Methode um verlorengegangene Zähne zu ersetzen.

Mit Implantaten ist bei den meisten Patienten grundsätzlich der Austausch herkömmlicher herausnehmbarer Prothesenversorgung durch fest auf Implantaten sitzende Kronen möglich. Das Implantat erspart Ihnen das Beschleifen der Nachbarzähne zum Befestigen einer Brücke oder die Belastung durch Klammern bei Teilprothesen.

Beim Aussehen, sowie im Gefühl  beim Essen, Lachen und Sprechen unterscheidet sich eine Implantatgetragene Krone nicht von einem natürlichen Zahn. Implantate wachsen fest im Kieferknochen ein, keine gesunden Zähne müssen Trägerfunktion von verlorengegangenen Nachbarzähnen übernehmen oder beschliffen werden.

Die Kauenergie wird wie bei natürlichen Zähnen auf den Kieferknochen und nicht wie bei Brücken auf die Nachbarzähne oder bei Prothesen auf das Zahnfleisch übertragen. Implantate sind die sichere Alternative zum klassischen Zahnersatz (wie Prothesen, Brücken), dessen Pflege und Reinigung wesentlich intensiver und zeitaufwendiger ist.

Zahnimplantate werden immer beliebter. Inzwischen sind es jährlich über 200.000 Menschen allein in Deutschland, die sich für diese Form des Zahnersatzes entscheiden.

Seit dem Jahr 2001 wird von mir in dieser Praxis implantiert. In dieser Zeit habe ich fast 1.000 Implantate eingesetzt und das mit einer weit mehr als 99 %-igen Erfolgsquote.

Bei uns werden Titanimplantate der Firma Ankylos und der Firma SIC eingesetzt.

Wir setzen die Implantate besonders schonend und damit schmerzfrei mittels eines sterilen, innengekühlten Implantatbohrsystems ein (siehe Fotos). Dadurch wird der Knochen beim Einsetzen des Implantates nicht erhitzt oder bakteriell belastet, wodurch Einheilungsstörungen vermieden werden.

Natürlich werden bei uns nur erfolgreich eingeheilte Implantate berechnet. Bei Interesse informieren wir Sie gerne genauer in einem kostenfreien Beratungsgespräch in unserer Praxis.